Hinweise zu Prüfungen

Regelungen für Prüflinge, Prüferinnen und Prüfer, Aufsichten  

Seit 27.01.2022 gilt für alle Personen bei der Durchführung von Prüfungen die 3-G-Regel, d. h. an der Prüfung teilnehmen kann nur, wer mindestens eine folgende Bedingungen erfüllt:

  • Geimpfte Personen mit Impfnachweis (Einschränkungen siehe unten)
  • Genesene Personen mit Genesenennachweis (Einschränkungen siehe unten)
  • Nicht geimpfte oder genesene Prüfungsteilnehmende müssen an jedem Prüfungstag einen schriftlichen oder elektronischen negativen Testnachweis vorlegen auf Grundlage
  • eines PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde,
  • eines PoC-Antigentests, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde, oder
  • eines vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen, unter Aufsicht vorgenommenen Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.

 

Einladungsschreiben als Nachweis/Bestätigung für zeitnahen Testtermin:

Falls Sie einen Nachweis bzw. eine Betätigung für Ihren Testtermin benötigen, können Sie hierfür Ihr Einladungsschreiben zum Prüfungstermin vorzeigen, um somit auf die Dringlichkeit des Termines sowie einer zeitnahen Ergebnismitteilung hinzuweisen.

 

Wichtige Hinweise zum Impf- und Genesenenstatus

Seit dem 15.01.2022 gilt Folgendes:

Für den vollständigen Impfschutz beim Impfstoff von Johnson&Johnson sind nun zwei Impfungen erforderlich. Der Status „geimpft“ gilt – wie bei der Verwendung anderer Impfstoffe auch – erst ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung.

Das RKI hat die Gültigkeitsdauer des Genesenennachweises von sechs Monaten auf 90 Tage verkürzt. Bestandsschutz für ältere Genesenennachweise besteht nicht. Das Datum der Abnahme des positiven Tests muss mindestens 28 Tage und darf höchstens 90 Tage zurückliegen. Nach Ablauf der 90 Tage gelten Personen nicht mehr als genesen.

tl_files/SHK/img/grau.gif

ÜLU

In Abstimmung mit den bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie für Gesundheit und Pflege konnte erreicht werden, dass für die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung und den Zwischen- und Gesellenprüfungen Vollzugsausnahmen möglich sind.

Daher gelten für alle wieder 3-G-Regelungen. Die Kurse sind für alle Auszubildenden zugänglich!

Im Moment finden alle eingeladenen ÜLU Kurse statt! Sollten sich Änderungen ergeben, informieren wir Sie hier umgehend!

 

Fort- und Weiterbildung

2-G/3-G-Regelung in der Fort - und Weiterbildung

Aufgrund der neuen 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt ab dem 27.01.2021 die 3 G Regelung für den Unterricht in den Meisterkursen.
Alle Meisterschüler/ -innen, die weder geimpft noch genesen sind, dürfen damit an dem Unterricht in Präsenz teilnehmen, wenn sie täglich ein negatives Testergebnis vorlegen.

Für alle anderen Fort- und Weiterbildungskurse gilt 2 G; eine Teilnahme ist nur für Geimpfte und Genesene möglich.

Die Nachweise der Impfung oder des Genesenenstatus sind der Innung Spengler, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik vorzulegen.

tl_files/SHK/img/grau.gif

Das Innungshaus in Augsburg

Herzlich willkommen!

In der Innung Spengler-, Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik Augsburg sind rund 180 Betriebe aus dem Installateur-, Heizungsbauer- und Klempnerhandwerk organisiert.

Die Innung ist die handwerkspolitische In­te­res­sen­ver­tre­tung für die in ihr organisierten Mit­gliedsbetriebe und gibt Ihnen Unterstützung in den Bereichen Technik, Arbeits- und Sozialrecht, Arbeitssicherheit und Betriebswirtschaft.

Darüber hinaus betreut die Innung die rund 400 Ausbildungsverhältnisse im Installateur-, Heizungsbauer- und Klempnerhandwerk und führt die obligatorische überbetriebliche Ausbildung in der Berufsausbildung durch.

Die Innung betreibt ein Ausbildungszentrum, in dem auch der Bereich Fortbildung großgeschrieben wird. Anpassungsfortbildung im Beruf gehört ebenso selbstverständlich zum Angebot, wie die nach den Anforderungen der letzten Novellierung der Handwerksordnung gestalteten Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung im Installateur-, Heizungsbauer- und Klempnerhandwerk.

Bekommen Sie einen Eindruck von den Aktivitäten der Innung in den Werkstätten und auch auf externen Veranstaltungen. Hier geht es zur Galerie.

 

tl_files/SHK/img/grau.gif

Interesse an einer Mitgliedschaft?

Anmeldeformular >> PDF download

 

tl_files/SHK/img/grau.gif

Reparatur-Notdienste der Innung Sanitär - Heizung - Klima

PDF download